AAA
Kärntner Saatbau GenmbH
Krassnigstraße 45
9020 Klagenfurt

Alpiner Rollrasen

Alpiner Rollrasen


Unsere Anschrift
Kärntner Saatbau e.Gen.
Krassnigstraße 45
9020 Klagenfurt

office@saatbau.at
+43 463 / 51 22 08
+43 463 / 51 22 08 - 85
Montag bis Donnerstag:
07:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 16:15 Uhr
Freitag
07:00 bis 12:30 Uhr


Aktuelle Waagenauslastung
Bitte klicken

Neue Entwicklung in der Hochlagenbegrünung von Kärntner Saatbau


Das Problem


In Höhenlagen über der Baumgrenze ist eine erfolgreiche nachhaltige Wiederbegrünung nach baulichen Maßnahmen derzeit nur bei Verwendung standortgerechter Alpin-Saatgutmischungen möglich. dies erfordert auch den Einsatz hochwertiger Begrünungstechniken. Durch die extremen Witterungsbedingungen in Hochlagen wächst die Vegetation nur sehr langsam und braucht mindestens zwei Wachstumsperioden, bei ein ausreichender Erosionsschutz sichergestellt ist. Eingriffe auf kleineren Flächen können bis in den Herbst hinein immer wieder notwendig sein. Die Möglichkeit einer schnellen, standortgerechten und ausdauernden Begrünung mit sofortigem, hundertprozentigem Erosionsschutz wäre oberstes Gebot. dies gelingt aber nur durch Verwendung von Vegetationsteilen, die klimatisch angepasste Kräuter enthalten. Von natürlichen Standorten steht solches Material entweder gar nicht oder nur in kleinen Mengen zur Verfügung.


Die Lösung

Im Rahmen einer innovativen, strategischen Partnerschaft von Produktion, Vertrieb und Forschung wurde an diesem Problem gearbeitet. Die Lösung besteht in der Produktionalpiner Rasen.

Alpiner Rollrasen setzt sich ausschließlich aus standortgerechten Arten der alpinen und obermontanen Stufe zusammen und wird in Form von Rasenstücken in Rollen

geerntet. Er kann bis in Höhenlagen von mindestens 2.400 m Seehöhe verlegt werden.

Alpiner Rollrasen ist der Problemlöser auf Flächen, bei denen höchstes Augenmerk auf einen sofortigen, hundertprozentigen Erosionsschutz oder auf ein schnelles saftiges Grün gelegt wird. Für die Anwendung prädestiniert sind

zum Beispiel steile Böschungen, aber auch Spielplätze oder

Begrünungen im Bereich von Almhütten oder Liftstationen

im alpinen Gebiet.