AAA
Kärntner Saatbau GenmbH
Krassnigstraße 45
9020 Klagenfurt

LR Dr. Josef Martinz

LR Dr. Josef Martinz

Landesrat Dr. Josef Martinz

LR Josef Martinz
LR Josef Martinz

50 Jahre Qualität für unsere Bauern

 

Die Kärntner Saatbaugenossenschaft feiert ihren 50. Geburtstag. In den Jahrzehnten ihres Bestandes hat sie nicht nur eine bedeutende wirtschaftliche Aufwärtsentwicklung mitgemacht, sondern hat auch für die positive Entwicklung der Kärntner Landwirtschaft einen wesentlichen Beitrag geleistet. Die Verbindung zwischen der Kärntner Saatbau und der Landwirtschaftskammer als bäuerliche Interessenvertretung war und ist eine mannigfaltige:


Mit dem Bau der Saatguttrocknungs-, - aufbewahrungs- und Siloanlagen auf dem kammereigenen Gelände am Perkohof in Klagenfurt wurde im Jahre 1956 begonnen und in stufenweiser Erweiterung an Ihnen bis 1979 gearbeitet.


Bis zum Jahre 1976 gab es eine Personalunion in der Form, dass der jeweilige Präsident der Landwirtschaftskammer auch Obmann war. Die Landwirtschaftskammer ist anteilsmäßig der größte Miteigentümer an der Kärntner Wenn in diesem Jahr die Kärntner Saatbaugenossenschaft auf ihr 50-jähriges so erfolgreiches Wirken im Dienste der Kärntner Bauernschaft zurückblicken kann, so muss man sich an einen der profiliertesten Gründerväter der KSB erinnern, nämlich an Herrn Diplomlandwirt Alfred Heinzel. Seine Persönlichkeit war geprägt durch eine profunde Sachkenntnis als Berater der Landwirtschaftskammer und in Personalunion als Geschäftsführer hatte er eine weit in die Zukunft reichende und für Generationen gültige Konzeption einer schlagkräftigen Saatgutaufbereitungsanlage und Zuchtanstalt entwickelt. Die Kärntner Saatbaugenossenschaft hatte aber auch das große Glück seit ihrer Gründung bis zum heutigen Tage von ausgezeichneten Persönlichkeiten Saatbau. Seit der Gründung der Kärntner Saatbau im Jahre 1955 bis zum Jahr 1997 oblag der Kammer die Saatgutanerkennung, die Probennahme und Bescheinigung. Seither nimmt sie – aufgrund der durch den EU-Beitritt bedingten geänderten Rechtslage – die Aufgabe der Saatgutfeldanerkennung und Probennahme war.
Die intensive gegenseitige Information und Beratung sowie die hervorragende Qualität der Kärntner Saatgutproduktion finden in überregionalen Vermarktungsmöglichkeiten und einem über 90 Prozent liegenden Saatgutwechsel in Kärnten ihren positiven Niederschlag.


Als Präsident der bäuerlichen Interessenvertretung bedanke ich mich für die geleistete vielfältige Aufbauarbeit sowie die sehr gute Zusammenarbeit und wünsche der Kärntner Saatbau für die Bewältigung der künftigen Herausforderungen viel Erfolg.

Den gesamten Bericht "50 Jahre Saatbau - Vorwort" können sie hier als Acrobat PDF-Datei auf Ihren Computer downloaden.

Kärntner Saatbau Aktuell... mehr...
12.01.16 14:26

 


Die perfeke Nachsaat von Dauergrünland

<font...

mehr...
29.08.13 13:58
Hier finden Sie einen Überblick... mehr...
09.07.13 14:32
zum Archiv ->