ReNatura® S5 Versickerungsflächen im Landschaftsbau

Mittelhohe, ausdauernde, reichblühende Wiese für feuchte, wechselfeuchte oder zeitweise überschwemmte Standorte in ganz Österreich
Höhenlage
Bis 1.000m
Verwendungszweck
Artenreiche Wildblumenmischung
Mantelsaat
Nein
Landw. Nutzung
Nein
Herkunftszertifiziert
Ja
Höhenlage: Bis 1.000m
Verwendungszweck: Artenreiche Wildblumenmischung
Mantelsaat: Nein
Landw. Nutzung: Nein
Herkunftszertifiziert: Ja
Ansaat:
Ansaat in der gesamten Vegetationsperiode möglich, wobei die Gefahr von Früh- und Spätfrösten zu beachten ist. Vorzugsweise Anlage im Frühjahr, in sommertrockenen Lagen noch besser im Spätsommer (Ende August bis Mitte September). Das Saatgut benötigt ein feinkrümeliges, gut abgesetztes Saatbett.
Pflege:
Im Ansaatjahr sind ein bis zwei Pflegeschnitte zur Bekämpfung von Unkraut notwendig. Die Nutzung des 1. Schnittes als Heu (Ende Juni/Anfang Juli) ist sinnvoll, damit wieder reife Samen in den Boden gelangen und sich die Wiese so wieder regenerieren kann. Schnittgut abführen.
80 % Gräsermischung bestehend aus:
Rotstraußgras (Agrostis capillaris**), Fioringras (Agrostis gigantea**), Wiesenfuchsschwanz (Alopecurus pratensis**), Ruchgras (Anthoxanthum odoratum**), Kammgras (Cynosurus cristatus**), Rasenschmiele (Deschampsia cespitosa**), Schwärzlicher Rotschwingel (Festuca nigrescens**), Wiesenschwingel (Festuca pratensis**), Wolliges Honiggras (Holcus lanatus**), Rohrglanzgras (Phalaris arundinacea), Wiesenlieschgras (Phleum pratense**), Wiesenrispe (Poa pratensis**), Waldsimse (Scirpus sylvatica).
20 % Kräutermischung bestehend aus:
Schafgarbe (Achillea millefolium**), Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris), Wiesenkerbel (Anthriscus sylvestris), Heilziest (Betonica officinalis), Schlangen-Knöterich (Bistorta officinalis), Wiesenflockenblume (Centaurea jacea**), Kohldistel (Cirsium oleraceum), Wiesenpippau (Crepis biennis**), Mädesüß (Filipendula ulmaria), Wiesenlabkraut (Galium album**), Wiesen-Storchschnabel (Geranium pratense), Bach-Nelkenwurz (Geum rivale), Wiesen-Bärenklau (Heracleum sphondyleum), Herbst-Löwenzahn (Leontodon autumnalis**), Rauer Löwenzahn (Leontodon hispidus**), Margerite (Leucanthemum vulgare**), Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos cuculi**), Gelbklee (Medicago lupulina**), Große Bibernelle (Pimpinella major), Spitzwegerich (Plantago lanceolata**), Gemeine Braunelle (Prunella vulgaris**), Sauerampfer (Rumex acetosa**), Großer Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis), Rote Lichtnelke (Silene dioica**), Schwedenklee (Trifolium hybridum), Wiesenrotklee (Trifolium pratense**).

Anbau

Artikel Nr.
21080
Aussaatmenge bei Begrünungen im Landschaftsbau
7 bis 10 g/m²
Aussaatmenge bei opt. Bodenvorbereitung und Einsatz land. Sätechnik:
2 bis 3 g/m²
Herkunft
*) zertifiziert nach REWISA®, **) zertifizert nach G-Zert®
Packungsgröße:
10kg
Artikel Nr.
21080
Aussaatmenge bei Begrünungen im Landschaftsbau
7 bis 10 g/m²
Aussaatmenge bei opt. Bodenvorbereitung und Einsatz land. Sätechnik:
2 bis 3 g/m²
Herkunft
*) zertifiziert nach REWISA®, **) zertifizert nach G-Zert®
Packungsgröße:
10kg